Healthcare Experience Meetup – Reviews

Unser Meetup bringt unterschiedliche Perspektiven der Gesundheitsbranche zusammen. Hier gibt es eine Übersicht der bisherigen Events sowie Mitschnitte und Takeaways für den weiteren Austausch.

Jetzt zum nächsten Meetup anmelden
Health Meetup - Impilsvortrag Chenchao Liu
Health Meetup

Thema „Gendermedizin & Data Gap“

Das vorerst letzte Meetup für 2023 widmet sich einem wichtigen und leider immer noch unzureichend behandelten Thema: „Gendermedizin & Data Gap“ – oder kurz „Frauengesundheit“. Auch wenn in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit auf bestimmte Themen, wie z.B. dem Data Gap, gerichtet wurde und es immer mehr FemTech Start-Ups gibt, bleibt noch viel zu tun. Die Probleme und Herausforderungen bleiben hier weiterhin vielfältig und sind noch lange nicht gelöst. Mit unserem Panel wollen wir wie immer mit Blick auf eine Verbesserung der Healthcare Experience besprechen, wo aktuell die größten Probleme liegen.

Unser Panel wird aus Vertreterinnen von Krankenkassen, FemTech, Politik und Medizin bestehen, um wie immer eine möglichst umfangreiche Perspektive zu erhalten. Weitere Teilnehmerinnen am Panel werden wir hier auf der Seite ergänzen sobald wir die Zusagen erhalten.

Speaker*innen im November

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Andrea Galle
Vorständin BKK VBU

Andrea Galle

Andrea Galle ist eine der wenigen Frauen an der Spitze einer gesetzlichen Krankenkasse. Angefangen mit zwei Mitarbeiterinnen steht sie heute an der Spitze von rund 1.200 Angestellten. Unter dem Motto „Krankenversicherung über Geld und Paragraphen hinaus denken“ setzt sie sich für ein modernes Rollenverständnis einer Krankenkasse ein, die Innovationen vorantreibt, um die Regelversorgung stetig zu verbessern.

Die Stärkung der geschlechtsspezifischen Versorgung und Förderung der Gesundheitskompetenz liegen Andrea Galle dabei besonders am Herzen. Lange Zeit als einzige Frau in einer rein männlichen Führungsriege, hat sie mehr Diversität auf allen Führungsebenen der BKK VBU vorangetrieben und engagiert sich in Netzwerken mit Vorständinnen und Frauen in Führung im Gesundheitswesen.

Leoni Matt
Medical Director, Femna Health

Leoni Matt ist Medical Director bei FEMNA. Mit digitalen edukativen Inhalten und persönlicher Begleitung will FEMNA die Versorgungslücke in der Gesundheit für Frauen mit Zyklusbeschwerden schließen. Leoni Matt hat in Basel und Berlin Humanmedizin studiert und am Swiss TPH einen Master in International Health abgeschlossen. Nach der Facharztausbildung für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Promotion in der Reproduktionsmedizin war sie im gesamten Spektrum der Frauenmedizin klinisch tätig, unter anderem als Oberärztin an der Universitätsklinik in Basel.

Susanne Feldt
Gründerin, hermaid

Susanne Feldt ist Gründern der Online-Teleklinik hermaid. hermaid bringt Hormongesundheit an den Arbeitplatz, und schafft im ersten Schritt umfassende Lösungen für Frauen in den Wechseljahren. Das Leistungsspektrum umfasst Beratung für Kulturwandel in Unternehmen, Führungskräftetraining sowie Aufklärung von Mitarbeiter*innen.
Susanne Feldt ist eine studierte Produktdesignerin mit Schwerpunkt auf Datenstrategien, User Experience und Adherence für digitale Gesundheitsanwendungen.

Dr. med. Heidi Schmalgemeier

Dr. med. Heidi Schmalgemeier

Dr. med. Heidi Schmalgemeier ist Ärztin für integrative und ganzheitliche Medizin und hat Ihren Schwerpunkt auf die Immun- und Darmgesundheit gelegt. Ihre Leidenschaft gilt dabei der Ursachenforschung und der Stärkung der Selbstregulation.

KI-gestützte klinische Entscheidungsunterstützungssysteme

Klinische Entscheidungsunterstützungssysteme gibt es seit einiger Zeit. Diese helfen, vor allem durch das Zusammentragen und Darstellen von Informationen, Ärtz*innen dabei, Entscheidungen besser und schneller zu fällen. Somit tragen sie dazu bei, die Healthcare Experience zu verbessern.

Das Krankenhauszukunftsgesetz schloss teil- oder vollautomatisierte Systeme bei den förderfähigen Projekten ein.  Und mit den Fähigkeiten von KI bzw. Machine Learning erschließen sich immer neue Möglichkeiten, solche Systeme leistungsfähiger und hilfreicher zu machen.

Zeit, sich in unserem Meetup auch dem Thema einmal zu widmen. Wir wollen mit unseren Panelteilnehmer*innen betrachten, was beim Design solcher Lösungen zu beachten ist, und wo Herausforderungen, Möglichkeiten und besondere Anforderungen liegen.

Dazu haben wir unter anderem Konsortium-Teilnehmende des VALIDATE-Projektes eingeladen, an dem auch IBM iX mitwirkt. Das VALIDATE Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, ein „Clinical Decision Support System“ für die Behandlung akuter Schlaganfälle zu validieren.

Speaker*innen im Oktober

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Adam Hilbert
Head of Machine Learning, ML Scientist at Charité

Adam Hilbert

Adam ist ein KI-Enthusiast, der sich auf die Nutzung der potenziellen Auswirkungen von KI in der medizinischen Bildgebung und der Entscheidungsunterstützung konzentriert. Mit einem B.Sc. in Informatik (Technische Universität Budapest) und einem M.Sc. in KI (Universität Amsterdam) hat er in der Schlaganfallforschung gearbeitet, um nicht nur die Leistung, sondern auch die Anwendbarkeit und Transparenz von Deep Learning zu verbessern.

Vince Madai
Principle Investigator at Berlin Institute of Health

Vince Madai

Vince Madai Projektteamleiter und Principal Investigator am QUEST-Zentrum für verantwortungsvolle Forschung am Berlin Institute of Health der Charité Berlin sowie Gastprofessor für Medizinische Informatik an der Birmingham City University.
Seine Forschungsschwerpunkte sind vertrauenswürdige KI im Gesundheitswesen und KI-Ethik. Seine spezifischen Interessen sind praktische KI-Forschung im Gesundheitswesen, xAI, Bias, Reproduzierbarkeit und Übersetzung von KI in Gesundheitslösungen sowie KI in der Produktentwicklung im Gesundheitswesen.

Dr. med. Mirja Mittermaier
Fellow am Berlin Institute of Health

Dr. Mirja Mittermaier

Dr. med. Mirja Mittermaier arbeitet als Ärztin im Fächerverbund Infektiologie, Pneumologie und Intensivmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin. Zudem beschäftigt sie sich als Fellow des Digital Clinician Scientist Programm des Berlin Institute of Health der Charité Berlin u.a. mit der Implementierung von KI in den klinischen Alltag. Ein besonderes Anliegen von ihr ist es, die digitale Transformation der (Inneren) Medizin aus der Ärzteschaft heraus mitzugestalten und die Anwendung von KI-basierten Arztunterstützungssystemen voranzutreiben. Mirja hat Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover mit Auslandsaufenthalten in England, USA und China studiert, und in der Virologie (summa cum laude) promoviert. Expertise für KI-Anwendungen hat sie u.a. durch einen Master‘s in Biomedical Informatics (Harvard Medical School, USA) erworben.

Prof. Dr. med. Philipp Vollmuth
Division Head - Computational Neuroimaging, Heidelberg University Hospital

Dr. med. Philipp Vollmuth

Philipp Vollmuth ist Professor für Radiologie und leitet die Sektion für Computational Neuroimaging am Universitätsklinikum Heidelberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung und klinischen Anwendung von KI- sowie innovativen Big-Data-Analyseverfahren in der Radiologie. Er ist maßgeblich in mehrere nationale und internationale Forschungsprojekte im Kontext von KI in der Radiologie eingebunden, darunter das Schwerpunktprogramm 2177 „Next Generation of Biomedical Imaging“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden in führenden Fachzeitschriften (darunter Lancet Oncology, Lancet Digital Health und Nature Communications) veröffentlicht und mit zahlreichen Forschungspreisen ausgezeichnet.

Kathrin Ganser
Manager Product & Strategic Projects - Tiplu GmbH

Kathrin Ganser

Kathrin Ganser ist Produktmanagerin für die Clinical Decision Support Software „MAIA“ von Tiplu. 
MAIA bietet eine hybride klinische Entscheidungsunterstützung für Ärztinnen und Ärzte, indem das Tool sowohl Hinweise für die Auftretenswahrscheinlichkeit definierter medizinischer Ereignisse (Risikoprädiktionen) auf Basis von Machine Learning-Modellen, als auch Hinweise für Verdachtsdiagnosen auf Basis von Leitlinien und Fachliteratur angezeigt.

Plattformen bestimmen schon lange das Geschehen im Internet. Ob Shopping-, Reise-, Social-Media- oder Business-2-Business-Plattformen – in jeder Branche und für jedes Nischen-Thema scheint es mindestens eine zu geben.

Im deutschen Gesundheitswesen sind digitale Plattformen jedoch unterrepräsentiert oder gar nicht vorhanden. Je nachdem, welche Definition für eine Plattform zu Grunde gelegt wird. Dabei ergäben sich damit viele Möglichkeiten für die Verbesserung der Healthcare Experience im Gesundheitswesen. In seiner Digitalisierungsstrategie thematisiert das Bundesministerium für Gesundheit dies und gibt die Vision aus, die elektronische Patientenakte zur digitalen Gesundheitsplattform werden zu lassen.

Meetup verpasst?

Alle spannenden Erkenntnisse zum Thema „Plattformen im Gesundheitswesen“ könnt ihr jetzt auf unserem Blog nachlesen.

Meetup Panel

Speaker*innen im September

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Karsten Knöppler
Geschäftsführer / Partner,
fbeta

Portrait von Karsten Knöppler. Mann mit Brille und im Anzug

Karsten Knöppler ist Experte und Berater mit dem fachlichen Schwerpunkt Gesundheits- und Versorgungsmanagement sowie Gesundheits-IT und einem funktionalen Schwerpunkt u.a. in Forschung, Innovation, Strategie, Projekt- und Unternehmensentwicklung sowie Marktzugang.
Seine Managementerfahrung beruht u.a. auf Positionen als Geschäftsbereichsleiter der DV-Steuerung im AOK-Bundesverband GbR, Geschäftsbereichsleiter der gevko GmbH in der AOK Systems GmbH und Abteilungsleiter Vertragswettbewerb im AOK Bundesverband GbR.
Sein Erfahrung als Berater und Wissenschaftler basiert u.a. auf Tätigkeit im IGES Institut GmbH.
Karsten Knöppler studierte Internationale Betriebswirtschaft und ist verschiedentlich als Dozent und Redner tätig.

Christian Klose
Client Partner - IBM Gesundheitsplattform,
IBM Deutschland GmbH

Christian Klose hat eine Karriere über unterschiedliche Stationen in der AOK durchlebt. Am Ende seiner Zeit bei der AOK wurde er 2016 CDO der AOK Nordost.

Im Juli 2018 wechselte er als Ständiger Vertreter der Abteilung „Digitalisierung und Innovation“ ins Bundesministerium für Gesundheit und anschließend wurdei er Unterabteilungsleiter „Telematik, gematik und e-Health“. Seit dem 01.01.2022 ist Herr Klose Client Partner bei IBM.

Dr. Ilias Tsimpoulis
Chief Medical Officer,
Doctolib

r. Ilias Tsimpoulis ist promovierter Mediziner, Chief Medical Officer und VP Strategy bei Doctolib und leitet die Krankenhausstrategie in allen Ländern (Frankreich, Deutschland und Italien). Dr. Tsimpoulis war von 2019 bis 2022 Managing Director von Doctolib in Deutschland. Nach seinem Medizinstudium arbeitete er in der Abteilung für Radiologie an der Uniklinik Köln und anschließend in der strategischen Unternehmensberatung sowie für ein DAX-Unternehmen. Dr. Ilias Tsimpoulis kam im Mai 2018 als Director Hospitals, Health Systems and Partnerships zu Doctolib und wurde im März 2019 zum Managing Director Germany ernannt. Durch seine langjährige Erfahrung in der Gesundheitsbranche kennt Dr. Tsimpoulis die Bedürfnisse der Zielgruppe Ärzte und Kliniken aus erster Hand.

Sophia Matenaar
Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Sophia Matenaar ist Referentin im Bundesministerium für Gesundheit in der Abteilung für Digitalisierung und Innovation und befasst sich dort mit den Themen Digitale Gesundheitsanwendungen und Telemedizin. Sie hat einige Jahre als Journalistin gearbeitet, bevor sie in den Kommunikationsstab des BMG wechselte und von dort 2015 zu ihrer jetzigen Tätigkeit.

Im August öffneten wir die IBM Health Industry Lab Bühne für Innovatoren, die ihre Lösungen zur Verbesserung der Healthcare Experience präsentierten.

Recording vom 29. August 2023

Speaker*innen im August

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Andrea Berten
CEO,
Carepath Technologies GmbH

Portraitbild lachende Frau vor schwarzen Hintergrund

Dr. Louise Otto
Clinical Affairs Manager,
NELA - Der intelligente Hustenrecorder

Blonde Frau in fliederfarbenen Blazer vor schwarzen Hintergrund

Die Carepath Technologies GmbH hat mit NELA eine Produktpalette, die mithilfe von künstlicher Intelligenz und qualitativ hochwertigen Mikrofonen unterstützt Hustengeräusche zu erfassen und präzise auszuwerten. Mit Ihrer Lösung wollen sie die Healthcare Experience im Bereich des Patientenmonitoring verbessern. Mit NELA streben sie an sowohl Patient*innen im Bezug auf Ihr Selbstmanagement als auch Ärzte bei der Betreuung Ihrer Patient*innen mit chronischen Husten zu unterstützen.

Andrea Berten und Dr. Louise Otto werden NELA vorstellen und freuen sich auf den Austausch mit der Community. 

Laura Henrich
CEO,
Klenico Health AG

Blonde Frau mit roten Blazer vor roten Hintergrund

Laura Henrich ist die CEO von Klenico, einem Mental Health Startup mit Sitz in Berlin und Zürich. Klenico will mit seiner Diagnostik-Software die Versorgung von psychisch Kranken revolutionieren.

Sie ist seit fast 10 Jahren in verschiedenen Positionen im Digital Health Bereich tätig und hat mehrere Unternehmen in Transformations- und Wachstumsphasen begleitet.

Tim Bogdan
Co-Founder / COO,
hellomed.com

Dunkelhaariger Mann mit Bart und blauen Jacket vor weißem Hintergrund

Tim Bogdan kommt ursprünglich aus dem Company-Building-Umfeld und fokussiert sich seit einigen Jahren auf das Thema Digital Health und Pflege. Er gründete verschiedene Start-ups – unter anderem Mehrpflegegeld.de. Seit Ende 2022 ist er nun Mitgründer von hellomed.com und konzentriert sich auf die Verbesserung der Pflege aus Apothekensicht. Mit hellomed möchte er deutschlandweit 20 Millionen chronisch kranken Patienten die tägliche Medikamenteneinnahme erleichtern, sicherer machen und Pflegediensten mehr Zeit verschaffen.

Bereits zum 5. Mal fand vom 22.-24.06.2023 der Healthcare Hackathon Mainz statt, bei dem sich IBM schon seit einigen Jahren als Ausrichter beteiligt.
Im Fokus des Events mit Behandelnden, Pflegenden, Fachexpert*innen,
Mitarbeiter*innen und Patient*innen standen aktuelle Themen, wie der Umgang mit
dem Fachkräftemangel, Long COVID, Nachhaltigkeit im Krankenhaus, der Arbeitsplatz
der Zukunft und künstliche Intelligenz. Ein Team von Experience Designern der IBM iX nahm ebenfalls am Hackathon teil und
berichteten von seinen Erfahrungen im Hinblick auf die Gestaltung und Verbesserung
der Healthcare Experince mithilfe kreativer und innovativer Lösungen.

Speaker*innen im Juli

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Katina Sostmann,
Design Principal Health and Executive
Creative Director

Woman with long dark blond hair smiling

Mike Lehmann,
UX-Designer

Portrait eines Mannes mit weißer Cap und schwarzem Pullover

Nach erster Berufserfahrung in einem Münchner Start-Up und seinem Master in Strategischer Gestaltung ist Mike Lehmann seit 2021 User Experience Designer bei IBM iX. Dabei liegt sowohl sein Interesse als auch sein Fokus auf digitalen Produkten und Services im Bereich Digital-Health-Care.

Theresa Schmidt
UI-Designerin

Portrait einer jungen Frau mit braunen Haaren und einem blauen Jeanshemd

Ihr Masterstudium absolvierte Theresa Schmidt an der
Hochschule München im Fach Kommunikationsdesign – dort lag ihr Fokus auf den Themen Soziologie und Digitalisierung. Seit Oktober 2020 arbeitet sie als Visual und UI Designerin bei IMB iX Berlin und ist Teil des Digital Health Teams, mit dem sie gemeinsam innovative Lösungen für die Digitalisierung  des Ge-sundheitssektor entwickelt.

Digitale Assistenten begleiten uns in immer mehr Lebensbereichen – vom Fitnesstracker bis zu komplexen Smart Home-Systemen. Es gibt zudem kaum ein Produkt ohne eine Begleit-App, die bei der Nutzung unterstützt oder es um Funktionen erweitert. Auch im Healthcare-Bereich werden digitale Companions immer stärker eingesetzt. Von Disease Management Programmen (DMP) bis DiGAs und in vielen anderen Bereichen kommen Companion-Services zum Einsatz. Wir haben uns einen Ein- und Überblick zu diesem Thema geschaffen sowie Erfahrungen ausgetauscht und über die wichtigsten Bestandteile eines Companion-Services in Healthcare gesprochen.

Recording vom 27.Juni 2023

Speaker*innen im Juni

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Dr. Alexander Schachinger
Gründer und Geschäftsführer EPatient Analytics GmbH, Berlin

Nach seiner Zeit bei RX Pharma Germany (Berlin-Chemie) war Dr. Alexander Schachinger bei der Digitalagentur Razorfish und als Digital Strategy Manager bei Boehringer Ingelheim. Im Jahre 2014 gründete er die EPatient Analytics GmbH, die als Marktforschungsinstitut Unternehmen bei der Entwicklung Ihrer E-Health-Strategie unterstützt.

Dr. med. Filippo Martino
Chief Medical Officer at Caspar Health

Nach erster Berufserfahrung in einem Münchner Start-Up und seinem Master in Strategischer Gestaltung ist Mike Lehmann seit 2021 User Experience Designer bei IBM iX. Dabei liegt sowohl sein Interesse als auch sein Fokus auf digitalen Produkten und Services im Bereich Digital-Health-Care.

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Tongji-Universität in Shanghai begann er seine medizinische Laufbahn im Bereich der Neurologie am Universitätsklinikum Carl-Gustav Carus in Dresden. Bei der Unternehmensberatung fbeta GmbH betreute er Themen rund um die digitale Gesundheit und leitete den dazugehörigen Geschäftsbereich. Vor seinem Wechsel zu Caspar Health war er als Head of Digital Health bei der MEDIAN Klinikgruppe tätig.  Er ist weiterhin Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Digitale Medizin (DGDM e.V.).

Jan Hulshoff Pol
Head of Digital Healthcare Marketing, Berlin-Chemie

Ihr Masterstudium absolvierte Theresa Schmidt an der Hochschule München im Fach Kommunikationsdesign – dort lag ihr Fokus auf den Themen Soziologie und Digitalisierung. Seit Oktober 2020 arbeitet sie als Visual und UI Designerin bei IMB iX Berlin und ist Teil des Digital Health Teams, mit dem sie gemeinsam innovative Lösungen für die Digitalisierung des Gesundheitssektors entwickelt.

Seit er 2013 beim eHealth Startup Hausmed Gesundheitscoachings entwickelt hat, beschäftigt er sich mit Digital Health. Bei Berlin-Chemie ist Jan Hulshoff Pol unter anderem für die digitale Therapieplattform TheraKey.de verantwortlich und entwickelt diese derzeit für die Indikationen COPD und Asthma weiter.

Dr. Christoph Pross
Director Market Access, Health Economics und Government Affairs, Stryker Cooperation

Zusätzlich zu seiner Arbeit beim globalen MedTech-Unternehmen Stryker Cooperation, koordiniert Dr. Pross in Teilzeit ein Forschungsteam an der Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Management im Gesundheitswesen. Seine Forschungsinteressen sind die Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen, Determinanten der Versorgungsqualität, Value-based Healthcare und patientenbezogene Ergebnisse sowie digitale Gesundheit.

Dr. Matthes Seeling
Investment Director, LBO France

Matthes Seeling ist Investment Director bei LBO France und Investor im Bereich der digitalen Gesundheit. Bevor er 2022 zu LBO France kam, war er Director Integrated Health Solutions bei Medtronic, Geschäftsführer der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Er ist promovierter Mediziner und zertifizierter Anästhesist sowie  Mitglied des Verwaltungsrats von Tribun Health und Kayentis und außerdem Board Observer bei Siview.

Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Large Language Models, Chat GPT und wie sie alle heißen – im Moment beherrschen diese Stichworte in Hinblick auf Digitalisierung die gesellschaftliche Diskussion. Dabei sind die Meinungen kontrovers: Von Weltuntergang bis Erlösung all unserer Problemen ist alles dabei.
Auch im Gesundheitswesen ist die Diskussion angekommen. Darum widmen wir unser  Healthcare Experience Meetup im Mai dem Thema: „Designen für AI in Healthcare“. Neben den unterschiedlichen Einsatzgebieten und -möglichkeiten dieser Technologie(n) im Gesundheitsbereich haben wir uns vor allen Dingen damit beschäftigt, was zu beachten ist, wenn man Services im Gesundheitswesen gestaltet, die diese Technologie nutzen.

Meetup verpasst?

6 Key Takeaways für die Gestaltung von Experiences im Gesundheitswesen könnt ihr jetzt auf unserem Blog nachlesen.

Healtcare Meetup Mai Header

Recording vom 30.Mai 2023

Speaker*innen im Mai

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Natalie Erdmann
Geschäftsführende Gesellschafterin Synwisery

Natalie Erdmann ist geschäftsführende Gesellschafterin bei Synwisery.

Die Unternehmensberatung unterstützt mit Technologie-, Strategie- und Marketingexpertise Startups und KMUs in den Bereichen KI, IT, Digital Health, MedTech und Wissenschaft.

Zuvor war Natalie Erdmann als CMO beim MedTech-Startup deepc an der Schnittstelle von Medizin, KI und IT tätig. Davor leitete sie das Konzernmarketing und die Kommunikation bei Europas größtem Klinikbetreiber Helios. Sie hält Vorträge zu erfolgreicher Vermarktung von KI und ist Mentorin beim Start-up Zentrum ‚Campus Founders‘ der Dieter Schwarz Stiftung.

Adam Hilbert
Head of Machine Learning, ML Scientist at Charité

Adam ist ein KI-Enthusiast, der sich auf die Nutzung der potenziellen Auswirkungen von KI in der medizinischen Bildgebung und der Entscheidungsunterstützung konzentriert. Mit einem B.Sc. in Informatik (Technische Universität Budapest) und einem M.Sc. in KI (Universität Amsterdam) hat er in der Schlaganfallforschung gearbeitet, um nicht nur die Leistung, sondern auch die Anwendbarkeit und Transparenz von Deep Learning zu verbessern.

Das April Meetup hat zeitgleich mit der Eröffnungstag der DMEA, dem alljährliche Branchen-Treffen der Digital-Health-Branche in Berlin stattgefunden. Aus diesem besonderen Anlass haben wir uns mit dem Institut für medizinische Informatik der Charité – Universitätsmedizin Berlin zusammengetan. In Kooperation mit dem Patient Monitoring Roundtable haben wir uns intensiv mit der Fragestellung „Telemedizin – Allheilmittel oder Mittel zum Zweck?“ beschäftigen.

Recording vom 25.04.2023

Speaker*innen im April

Link kopiert Link kopiert?

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Dr. med. Björn Weiß
Stellvertretender Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Björn Weiss ist stellvertretender Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Deutschland. Er ist Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin. Dr. Weiss‘ Forschungsschwerpunkte sind virtuelle Pflege und Qualitätsverbesserung in der Intensivmedizin. Derzeit koordiniert er die Tele-ICU an der Charité, die an mehr als 40 Standorten weltweit Fernüberwachungs- und Beratungsdienste anbietet.

Sebastian Vorberg
CEO QuR digital und Vorstandssprecher Bundesverband Internetmedizin

Rechtsanwalt Sebastian Vorberg, LL.M. (Houston) ist Fachanwalt für Medizinrecht und Inhaber der Kanzlei VORBERG.LAW in Hamburg.

Rechtsanwalt Vorberg studierte BWL und Rechtswissenschaften in Hamburg, Heidelberg, Berlin und in den USA. Dabei spezialisierte er sich frühzeitig auf die Fragen des Medizinrechts. Heute liegen die Schwerpunkte von Rechtsanwalt Vorberg in der medizinischen Innovation. Neben Ärzten, Kliniken und Krankenkassen, gehören insbesondere auch Start-Ups im Bereich der Internetmedizin sowie zahlreiche innovative digital-medizinische Produkte zu seinen Klienten.

Sebastian Vorberg ist Mitbegründer und Vorstandssprecher des Bundesverband Internetmedizin e.V. (BiM), Inhaber des Instituts für Qualität und Regulation digitaler Medizin (QuR.digital) und Dozent im Masterstudiengang ‚Medizin im Krankenhausmanagement‘ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel tätig.

Verena Mauckisch
Herzinsuffizienz-Assistenz und Studienassistentin in der kardiovaskulären Telemedizin des DHZC

Nach Ihrer Tätigkeit als Krankenschwester mit der Spezialisierung zur Anästhesie- und Intensivpflege auf einer ITS der Charité Mitte, wechselte sie in die klinischen Forschung und die Versorgungsforschung gearbeitet. Seit Juli 2022 arbeitet sie als spezialisierte Herzinsuffizienz- Assistenz und Studienassistentin in der kardiovaskulären Telemedizin des Deutsche Herzzentrum der Charité.

Wie sehen Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) in der Praxis aus? Wir haben nachgefragt: bei Mitarbeitenden und Patient*innen in Arztpraxen. Wie gestaltet sich die Verordnung und Inanspruchnahme von DiGAs bisher? Wie ist die „Experience“ in der Anwendung?

All das war Thema bei unserem  Healthcare Experience Meetups im März.
Neben Monika Rimmele, Managing Director bei der DiGa Factory, die Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen Gesundheitsanwendung begleitet, sprachen wir auch mit Ärzt*innen und Patient*innen über ihre ganz persönlichen Erfahrungen.

Lesen Sie hier die 8 Takeaways zu diesem Meetup.

Publikum und Redner*innen des Meetup

Recording vom 28.03.2023

Speaker*innen im März

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Monika Rimmele,
Managing Director DiGA Factory

Porträt von Monika Rimmele

Monika Rimmele ist Managing Director der DiGA Factory. Die DiGA Factory begleitet Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen Gesundheitsanwendung – von der Ideenentwicklung und Konzeption, über Studien und Zulassungen bis zum erfolgreichen Markteintritt. Bei ihren bisherigen Stationen wie dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesverband Gesundheits-IT und Siemens Healthineers sammelte sie bereits umfangreiche Erfahrungen im Bereich Digital Health. Diese setzt sie bei der DiGA Factory ein, um erfolgreich die digitale Transformation im Gesundheitswesen voran zu bringen.

Alexander Loch,
Inhaber HNO.de und HNO Praxis Nord

Als praktizierender Hals-Nasen-Ohren-Arzt und Inhaber der HNO Praxis Nord verschreibt Alexander Loch in seiner Praxis auch DiGAs. Mit HNO.de möchte er aus der Ärzteschaft heraus an der Integration der digitalen Transformation aktiv mitgestalten.

Zum Auftakt unserer monatlich stattfindenden Meetup-Serie im IBM Health Industry Lab gaben die Speaker Chenchao Liu (Match.care) und Thomas Heinrich (HerzBegleiter) spannende Einblicke in den Bereich der Pflege in Deutschland. Hier haben wir die 10 wichtigsten Takeaways zusammengefasst.

Health Meetup

Recording vom 28. Februar 2023

Speaker*innen im Februar

Unsere Expert*innen
stellen sich vor

Chenchao Liu,
match.care

Portrait von Chen Lui

Chenchao Liu ist Berater und Unternehmensgründer. Er hat die Vision, den Patienten in Deutschland zu helfen, indem er den Pflegekräftemangel bekämpft. Mit match.care entwickelte er die Möglichkeit, hochqualifiziertes medizinisches Personal nach Deutschland zu bringen.

Der Service bietet sowohl Pflegekräften als auch  Kunden eine wirksame Unterstützung. match.care ist eine digitale Vermittlungsplattform, die einen transparenten Vermittlungsprozess ermöglicht. E-Learning, Kommunikation, Informationen, Matching und Qualitätsmanagement werden mittels dieser innovativen Plattform kombiniert und realisiert. Der Fokus liegt auf der Experience der Anwender*innen. Denn jede*r sollte in der Lage sein, Zugang zu Pflegepersonal zu bekommen. Deutschland steuert auf einen großen Mangel an medizinischem Fachpersonal zu, und genau hier hilft match.care.

Thomas Heinrich,
CEO / Co-founder HerzBegleiter

Thomas Heinrich

HerzBegleiter ist die weltweit erste intelligente und volldigitalisierte Pflegeplattform. Durch sie erhält die ambulante Pflege in Deutschland eine wertvolle digitale Ergänzung. Als Kernbestandteil der Angebote erleichtert und verbessert die Plattform bisher analoge und sehr aufwendige Pflege-Prozesse spürbar.  Die HerzBegleiter-Gruppe kombiniert Innovationen für eine pflegerische Versorgungssicherung mit der Expertise aus knapp drei Jahrzehnten analoger Pflege. Ihr Mehrwert durch Digitalisierung in der Pflege entsteht durch die Verbindung von menschlicher Empathie und Fachlichkeit mit den technischen Möglichkeiten von heute.

Fragen zum Event?

Kontaktier mich gern!

Ingo Werren
Ingo Werren
Director Digital Health, IBM iX Berlin

Blog

Link kopiert Link kopiert?

Das könnte Sie auch interessieren