25/11/2022

Recap „Vater Smart“-Hackathon 2022

Autor: Daniel Schmich und Bianca Kuhl

Gruppenbild von Teilnehmenden des Vater Smart Hackathon 2022

Das Orga-Team 2022: Leonard Böning, Lea Kramer, Michael Vössing, Bianca Kuhl, Maximilian Schäfer, Daniel Schmich. Nicht im Bild: Anna Dobrowolski

Wir haben den zweiten „Vater Smart“-Hackathon ausgerichtet, der ein voller Erfolg war. An den Standorten in Berlin und München sowie im virtuellen Raum kamen 12 Teams aus dem öffentlichen Sektor mit rund 100 Teilnehmenden zusammen, um sich ihren digitalen Herausforderungen zu stellen.

Berlin, 24.11.2022 Bei der zweiten Auflage des „Vater Smart“-Hackathons kamen in Berlin, München und im virtuellen Raum 12 Teams aus dem öffentlichen Sektor mit rund 100 Teilnehmenden zusammen, um sich ihren digitalen Herausforderungen zu stellen. Mit ihrer Teilnahme bewiesen sie, dass sie über den Tellerrand hinausblicken und gerne neue Dinge ausprobieren wollen. 

Kund*innen & Herausforderungen

Das Spektrum von Fragestellungen deckte eine große thematische Breite ab: Von „Wie kann ich meine tägliche Arbeit durch den Einsatz von KI effizienter gestalten?“ über „Wie bekomme ich zwei Komponenten in die Cloud?“ bis hin zu „Enterprise Design Thinking. Oder: Wie kann ich mich einer Problemstellung in einem offenen Lösungsraum nähern?“. Beteiligt waren u. a. das Bundesministerium für Arbeit, das Informationszentrum des Bundes, die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe und viele mehr. Und mit dem Arbeitsmarktservice Österreich — AMS war erstmalig auch ein Team aus dem Ausland mit dabei!  

„Gemeinsam für eine bessere, digitalisierte (Behörden-)Welt.“

Motto des „Vater Smart“-Hackathons

Food for Thought 

Mit Hans-Jörg Schäper, dem stellvertretenden Generaldirektor der Gerneraldirektion VI (IT) und Leiter des Innovation Labs des Bundesministeriums der Finanzen, konnte ein wunderbarer Impulsgeber zum Thema „Cloud in der öffentlichen Verwaltung“ gewonnen und mit unserer Kollegin Dr. Lisa Precht eine hervorragende Expertin zum Thema „Conversational AI“ platziert werden.

Tech & Team

Auch in diesem Jahr begeisterten wir die Teilnehmenden u. a durch das hybride Setup und das professionelle Streaming an den Standorten in Berlin, München und virtuell. Über die IBM Cloud und Open Shift wurden mehr als 190 Services abgerufen und bei der Lösungsfindung eingebunden. Die standortübergreifende virtuelle Zusammenarbeit in den Teams fand über Webex und in einem dedizierten Slack-Workspace inklusive individueller Challenge-Kanäle statt. Durch die Stärke und Zusammenarbeit der gesamten IBM (IBM Consulting, IBM Technology, IBM iX) konnten wir unsere Kund*innen bestmöglich bei der Lösung ihrer Herausforderungen unterstützen und so ein tolles Kund*innenerlebnis schaffen. 

Behind-the-Scenes Bild von der Sendezentrale Berlin
Teambild IBM Watson Center München
Menschen arbeiten an Whiteboard mit Klebezetteln. Hashtag Kollaboration
Logos der Bundesagentur für Arbeit, IT-Systemhaus, BGN, HTWK, Deutsche Rentenversicherung, AMS, Minijob Zentrale,
Bild eMenschen sitzen auf Stühlen, Blick zur Präsentation

Wie es weitergeht 

Für Sommer 2023 ist ein Treffen mit allen Teilnehmenden geplant, um den Netzwerk-Gedanken und den behördenübergreifenden Austausch weiter zu stärken und zu erfahren, ob die Lösungsansätze im Alltag Anwendung finden.  

Aufgrund der tollen Ergebnisse und des durchweg positiven Feedbacks soll auch 2023 wieder ein Hackathon für den öffentlichen Sektor stattfinden. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie dabei sein wollen!  

Aktuelle Informationen gibt es hier: www.staat-digital.de/Hackathon 

 

 

Teilen

What’s up?

Link kopiert Link kopiert?

Was uns noch bewegt